preiswert und sicher bauen

Nur sicheres Bauen macht richtig glücklich

BauherrensicherheitWer ein Haus gebaut hat oder im Begriff ist, eines zu bauen, weiß Eines sehr genau: Es macht glücklich und ängstlich zugleich. Denn man geht ein großes finanzielles Risiko ein. Man hofft auf das Beste und hat doch die vielen Schilderungen im Ohr, die von windigen Baufirmen berichten. Leider erweisen sich viele Unternehmen in der Baubranche nach der Vertragsunterzeichnung als schwarze Schafe. Auf dem Papier klang alles nach Traumschloss, doch die Seifenblase zerplatzt dann sehr schnell. Damit Ihnen das nicht auch passiert, gibt es aber einige Punkte, die, richtig beachtet, dazu führen, dass Sie auf den richtigen Baupartner setzen. Auf www.bluffen.info informieren die Hausbauberater Sie über die größten Fallstricke.

 

Damit aus Versprechungen auch zuverlässige Zusagen werden, benötigen Sie einen verbraucherorientierten Bauvertrag, in welchem die ausführliche Baubeschreibung Bestandteil ist. Deshalb sind unsere Bauverträge anwaltlich geprüft und enthalten eine auf Ihr Bauvorhaben bezogene Baubeschreibung. Sämtliche Absprachen, Zusagen und individuellen Vereinbarungen werden bei uns während des Vertragsabschlusses schriftlich fixiert. Da dieses Beratungsprotokoll Bestandteil des Vertrages wird, sind Missverständnisse ausgeschlossen und Ihr Vertrag hält sämtlichen juristischen Prüfungen stand.


Dies ist bei unseren Bauverträgen selbstverständlich:

Bauen zum Festpreis

Bei uns gibt es keine ungefähren Preise. Denn nicht nur Ihre kreditgebende Bank, auch Sie wollen genau wissen, welche finanzielle Anforderung auf Sie zukommt. Sie halten das für selbstverständlich? Wir auch, viele andere Unternehmen leider nicht. Unsere Festpreisvereinbarung bedeutet, dass die vereinbarten Bauleistungen zu einem festgelegten Preis erbracht werden. Selbst wenn sich während der Bauausführung herausstellt, dass bestimmte Leistungen teurer sind als kalkuliert, ändert dies nichts am Preis. Genau hier liegt der Unterschied zu Mitbewerbern: Das Kalkulationsrisiko tragen Sie bei diesen, denn auch Gerichte halten eine Abweichung von bis zu 20 % vom Ursprungsangebot für absolut vertretbar.
Das klingt gut, oder?
Bei uns schon. Denn wir arbeiten nicht nur zum Festpreis. Bei uns finden Sie auch alle für die Hauserrichtung notwendigen Arbeitsschritte im Leistungsangebot. Um den Preis, zumindest auf dem Papier, zu drücken, bekommen Sie bei Dumpingangeboten zwar häufig auch einen Festpreis, doch dann fehlen wesentliche Bauleistungen. Wenn Sie zum Beispiel ein Haus ab Oberkante Bodenplatte bestellen, erhalten Sie weder die Erdarbeiten noch eine Bodenplatte. Auch für nachträgliche Änderungswünsche gilt der vereinbarte Festpreis natürlich nicht. Somit ist es mit dem Festpreis allein nicht getan. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass in der Baubeschreibung alle Leistungen enthalten sind, weil nur für diese die Festpreisvereinbarung gilt. Bei uns basiert der Festpreis auf einer vollständigen Bau- und Leistungsbeschreibung. Wenn Sie zum Beispiel ein Haus mit einer Bodenplatte bauen wollen, enthält unser Preis sowohl die notwendigen Erdarbeiten als auch die Bodenplatte selbst.

 

Bauen statt warten: die Bauzeitragantie

Im Rahmen der Bauzeitgarantie wird der späteste Termin für die Hausübergabe fest vereinbart. Bei uns beträgt die garantierte Bauzeit für ein schlüsselfertiges Massivhaus mit Bodenplatte sechs Monate. Der Hausbau mit Keller dauert sieben Monate. In der Regel werden unsere Häuser früher fertig, denn unsere Baupartner haben einen seit Jahren erprobten Bauablauf. Dadurch sind alle Arbeiten optimal aufeinander abgestimmt und laufen reibungslos zusammen. Bei verschuldetem Bauverzug des Bauunternehmers erhalten Sie Schadenersatz.

 

 

Gewährleistung mit Bürgschaft

Die Gewährleistung (Mängelhaftung des Auftragnehmers gegenüber dem Auftraggeber) beginnt mit der Abnahme der Bauleistung und beträgt fünf Jahre. Innerhalb der Gewährleistungsfrist haftet der Bauunternehmer für Mängel. Wird der Bauunternehmer jedoch während der Gewährleistungsfrist insolvent, nutzen Ihnen die Gewährleistungsansprüche nicht mehr viel, weil Sie diese nicht mehr durchsetzen können. Dieses Risiko sichert der Gewährleistungseinbehalt ab, den der Bauunternehmer durch eine Gewährleistungsbürgschaft ablösen kann.

 

Vorkasse? Nicht bei uns! Zahlung nach Baufortschritt

Es ist üblich, dass Bauherren ihr Eigenheim während der Bauzeit in Raten zahlen. Problematisch wird dies jedoch, wenn diese Teilzahlungen dazu führen, dass Sie sich mit Ihren Zahlungen in Vorleistung befinden. Das ist für die Baufirma allerdings ziemlich gut. So muss diese bei Material und Lohn nicht in Vorleistung gehen und so werden Verträge mit Hausbauern häufig absichtlich so aufgesetzt, dass diese im Voraus zahlen müssen. Damit tragen Sie als Bauherr allerdings das Insolvenzrisiko. Denn geht das Unternehmen in der Bauzeit Konkurs, so bekommen Sie die bereits gezahlten Raten nicht zurück. Die noch nicht vollbrachten Leistungen müssen Sie sich dann von einem anderen Unternehmen kaufen. Sie zahlen also doppelt. Wir sind uns unserer Verantwortung für Sie, unsere Partner und Angestellten jedoch bewusst. Deshalb zahlen Sie bei uns immer erst nach Fertigstellung der Teilleistung. Unsere Bauunternehmen schicken Ihnen also erst eine Rechnung, wenn die entsprechende Bauleistung erledigt ist.

 

 

Fertigstellungsbürgschaft

Obwohl wir das Risiko durch einen fairen Zahlungsplan bereits relativiert haben, setzen wir Ihrer Sicherheit beim Bau Ihres Hauses noch das Tüpfelchen aufs i. Für den Fall, dass ein Bauunternehmen während der Bauzeit insolvent wird, eliminieren wir das Risiko finanzieller Verluste für Sie durch eine optionale Fertigstellungsbürgschaft.

 

Bauabnahme durch TÜV

Die Bauqualität hat entscheidenden Einfluss auf den Wert einer Immobilie. Beim Hausbau entstehen alljährlich Milliardenschäden durch vermeidbare Baumängel und Bauschäden. Die Ursachen dafür sind Facharbeitermangel, Preisdruck und immer kürzer festgesetzte Bauzeiten. Werden Mängel zu spät erkannt, kann ihre Beseitigung sehr teuer und langwierig werden. Es ist also äußerst sinnvoll, schon frühzeitig darauf zu achten, dass Mängel erkannt und eliminiert werden. Weil es beim Hausbau viele technische Vorschriften und Normen zu beachten und vor allem richtig zu interpretieren gibt, empfehlen wir unseren Bauherren eine baubegleitende Qualitätssicherung durch den TÜV. Wir bieten dafür verschiedene Möglichkeiten von Bauabnahme mit TÜV-Sachverständigen bis hin zum baubegleitenden TÜV-Baucontrolling an. Ihr Bauberater erklärt Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Qualitätssicherung und unterbreitet Ihnen gern entsprechende Angebote.

 

Das Versicherungspaket

Auf der Basis von Rahmenvereinbarungen haben wir für Sie ein Versicherungspaket geschnürt, welches die folgenden Versicherungen umfasst und in unseren Festpreisen bereits enthalten ist.

 

Bauwesenversicherung

Wird Ihr Haus während des Bauens durch einen vom Bauunternehmen nicht zu vertretenden Umstand zerstört oder beschädigt, hat das Bauunternehmen juristisch dennoch Anspruch auf die vereinbarte Vergütung. Eine Bauwesenversicherung für Bauherren ersetzt die entstandenen Schäden, gleichgültig, wer sie zu verantworten hat. Versichert sind unter anderem Schäden durch höhere Gewalt und Elementarereignisse wie Hagel oder Sturm, durch bislang unbekannte Eigenschaften des Baugrundes, durch Konstruktions- und/oder Materialfehler, aber auch Schäden, die durch Fahrlässigkeit oder Böswilligkeit entstanden sind. Die Bauwesenversicherung übernimmt außerdem die Kosten für die Wiederherstellung des Zustandes vor Schadenseintritt.

 

Bauherrenhaftpflichversicherung

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung bietet Versicherungsschutz während der Bauzeit für alle Schadenersatzansprüche, die mit dem Hausbau in Verbindung stehen. Diese entstehen, wenn der Bauherr beispielsweise seiner Pflicht zur ordnungsgemäßen Sicherung der Baustelle nicht nachgekommen ist.

 

Feuer-Rohbau-Versicherung

Die Feuer-Rohbau-Versicherung bietet Versicherungsschutz bei Brandschäden für das noch nicht fertiggestellte Gebäude vom Baubeginn bis hin zur Bezugsfertigkeit. In der Regel endet diese Versicherung nach maximal zwölf Monaten. Mit der Bezugsfertigkeit des Gebäudes wird die Feuer-Rohbau-Versicherung oft in eine Gebäudeversicherung umgewandelt. Leitungswasser-, Sturm- und Hagelschäden werden ab diesem Zeitpunkt eingeschlossen. Hierfür ist wichtig, dass dem Versicherer unverzüglich der Termin der Bezugsfertigkeit gemeldet wird, damit dieser den vollständigen Versicherungsschutz für das nun fertiggestellte Gebäude gewähren kann. Wer gleich beim Baubeginn eine Wohngebäudeversicherung abschließt, erhält in der Regel die Feuer-Rohbau-Versicherung kostenfrei.

 

Hinweis:
Auf www.bv24.info finden Sie weitere nützliche Informationen zum Thema Versicherungen beim Hausbau.